Geschichte RWU - TuS Rot-Weiß Unterlübbe e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte RWU


„Sportliche Erfolge sind Ausdruck und Ergebnis des persönlichen Einsatzes der aktiven Sportler und auch all derer, die durch ihr Wirken dem Sport Raum und Unterstützung gegeben haben."

Mit diesem Gedanken wurden in den 30er Jahren die ersten Versuche unternommen, einen regelmäßigen Sport- und Spielbetrieb in Unterlübbe zu ermöglichen. Jedoch hatten es neu gegründete Vereine in dieser Zeit sehr schwer und somit war auch der Unterlübber Sportverein zum Scheitern verurteilt.

Als der Krieg und die schlimmsten Nachwirkungen überwunden waren, fand sich die Jugend schnell wieder zu Sport und Spiel zusammen, was dann am 01.04.1949 zur Gründung des Vereins „Rot-Weiß" Unterlübbe führte. Viele aktive Spieler, die zuvor noch auf Nachbarvereine angewiesen waren, stießen nun zu „ihrem" Verein und schnell konnten mit 45 Mitgliedern zwei Senioren- und eine Jugendmannschaft den Spielbetrieb aufnehmen. Da der Verein zu dieser Zeit noch über keinen eigenen Platz verfügte, wurde in den ersten 2 Jahren in Rothenuffeln gespielt. 1950 pachtete der Sportverein dann ein geeignetes Grundstück, auf dem dann unser erster eigener Sportplatz hergerichtet wurde.

Auch die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten! Bereits im ersten Jahr gelang der 1. Handballmannschaft der Aufstieg in die 1. Kreisklasse und in den folgenden Jahren wurde insgesamt 3 Mal um den Aufstieg in die Bezirksklasse gespielt. Nach einer sehr erfolgreichen Spielserie konnte sich die Mannschaft 1962 endlich für die Bezirksklasse qualifizieren.

Wie heute, widmete auch damals der Verein viel Energie und Aufmerksamkeit der Nachwuchsförderung, was durch das räumliche Beieinander der neuen Schule und dem anliegenden Sportplatz sinnvoll begünstigt wurde.

„Mit der Einweihung dieser neuen Sportstätte wurde ein großes Werk zum Wohle der Jugend und des Sports vollendet!"

1963
In der Jahreshauptversammlung des RWU wurde die Gründung der Schießabteilung beschlossen und im gleichen Jahr unter Leitung von Harald Wörmann auch vollzogen. Zunächst schloss sich die Gruppe der IG Dützen an und nach der Gebietsreform 1977 dem Amtsschützenbund Hartum. Erste Mitglieder waren Heinrich Grotefeld, Harald Wörmann, Friedrich Diekmann, Walter Rüter und Heinz Prieß.

1964
Im Oktober 1964 wurde die Gymnastikabteilung innerhalb des Sportvereins gegründet. Von der anfangs aufgestellten Damen- und Herrenriege, konnte sich aus zeitlichen Gründen leider nur die Damenriege unter Leitung von Renate Schmidt dauerhaft halten. Trotz einer anfänglich schwerwiegenden Verletzung, hinderte es die Damen nicht daran, ihre Gruppe mit viel Spaß an der Bewegung fortzuführen.

1977
Am 27.04.1977 wurde die Tischtennisabteilung des RWU gegründet und im selben Jahr auch beim westdeutschen Tischtennisverband angemeldet. Da die Spieler der „ersten Stunde" teilweise aus dem Handballbereich kamen, waren anfängliche Probleme mit dem doch etwas kleineren Spielball vorprogrammiert. Aber mit eisernem Willen und viel Training begann 1981 der steile Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

1989
Nach langer Unterbrechung, wurde 1989 die Gymnastikgruppe der Herren unter dem Namen „Gymnastik Tip-Top" neu gegründet. Neben Spaß an der Bewegung sind Geselligkeit und Gemeinschaftssinn die Hauptgründe dafür, dass die Übungsstunden der Gruppe stets gut besucht sind.

2014
Die Bogensportabteilung des TuS RWU wurde im Sommer 2014 gegründet und ist somit der jüngste Sportbereich des Vereins. Trotzdem erfreut sich die Gruppe jetzt schon einer überraschend hohen Zahl von begeisterten Mitgliedern, die ungerne auch nur einen Trainingsabend auslassen. Neben dem Sport selbst, steht auch hier eine nette Gemeinschaft und eine ausgelassene Stimmung mit im Vordergrund, die aber nie die nötige Disziplin im Umgang mit ihren Sportbögen verliert.

[image:image-0]
(Auszug aus dem Heft 40 Jahre "Rot-Weiß" Unterlübbe)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü